Sehenswertes in und um Pulsnitz
 
Eine Seite zurück Zur Startseite
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Herzlich Willkommen in der Stadt Pulsnitz
 
Herzlich Willkommen in der Pfefferkuchenstadt Pulsnitz, der Stadt zwischen
Schwedenstein, Eierberg und Keulenberg

Schon früher warben Prospekte mit dem Slogan „Pulsnitz liegt umgeben von drei sagenumwobenen Bergen“; Sagen vom Schlieben, der in eine Fichte am Eierberg verwandelt worden sein soll, der Schwedenstein auf dem König Gustav Adolf Rex, der Schwedenkönig mit seinen Mannen den Erzählungen nach dort gelagert haben soll.

 
 

Stellenausschreibung

Die Stadt Pulsnitz schreibt eine Stelle im Bürgerbüro zum 15.11.2018 aus. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Dokument.

 
 

Verkehrseinschränkungen

Waldstraße

Seit dem 03.04. wird die Waldstraße saniert. Die Sanierung wird in 2 Teilabschnitten durchgeführt:

Teilabschnitt 1: Großröhrsdorfer Straße bis ca. 20 m vor der Kreuzung "Zur Hufe"
Umleitung in beiden Richtungen über Großröhrsdorfer Straße, "Zur Hufe"

Teilabschnitt 2: Kreuzungsbereich "Zur Hufe" bis Ortsausgang in Richtung Ohorn
Umleitung erfolgt großräumig über Ohorn sowie gleichzeitig innerörtlich über die Großröhrsdorfer Straße, "Zur Hufe"

Die voraussichtliche Bauzeit erstreckt sich bis zum Oktober 2018.

 
 

Féte de la Musique am 21. Juni 2018 in Pulsnitz

Zum ersten Mal findet auch in Pulsnitz die Féte de la Musique statt. Die Veranstaltungsorte sind u.a. der Julius-Kühn-Platz, der Ziegenbalgplatz sowie der Marktbereich einschließlich Kirchplatz.

Aus Gründen der Sicherheit werden Ziegenbalgplatz, Kurze Gasse, gesamter Marktbereich, Kirchplatz und Ziegenbalgstraße zwischen Julius-Kühn-Platz und Kreuzung Fabrikstraße an diesem Tag von 17 Uhr bis 22 Uhr voll gesperrt. Darüber hinaus kann es bereits im Vorfeld zu Sperrungen von Parkplätzen geben. Bitte stellen Sie sich auf die vorübergehende Situation ein.

 
 
 
© Stadt Pulsnitz