Sehenswertes in und um Pulsnitz
 
Eine Seite zurück Zur Startseite
E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Herzlich Willkommen in der Stadt Pulsnitz
 
Herzlich Willkommen in der Pfefferkuchenstadt Pulsnitz, der Stadt zwischen
Schwedenstein, Eierberg und Keulenberg

Schon früher warben Prospekte mit dem Slogan „Pulsnitz liegt umgeben von drei sagenumwobenen Bergen“; Sagen vom Schlieben, der in eine Fichte am Eierberg verwandelt worden sein soll, der Schwedenstein auf dem König Gustav Adolf Rex, der Schwedenkönig mit seinen Mannen den Erzählungen nach dort gelagert haben soll.

 
 

Vorläufige Ergebnisse der Stadtratswahl in Pulsnitz

Der Wahltag ist vorbei, die Nacht lieferte Ergebnisse. Hier zunächst die Zahlen der Stadtratswahl:

Die CDU stellt zukünftig 5 Stadträte, die FDP ebenfalls 5, die AfD 3, die Aktive Bürger Wählervereinigung 2 sowie die Linke und die Grünen jeweils einen Stadtrat. Die SPD ist zukünftig nicht mehr im Stadtrat vertreten.
Da die AfD weniger Bewerber aufgestellt hat als ihr nach dem jetzigen Wahlergebnis zustehen, bleibt ein Sitz im Stadtrat unbesetzt. Somit besteht der Stadtrat neben der Bürgermeisterin aus nur 17 Mitgliedern.

Bei den hier veröffentlichen Daten handelt es sich um vorläufige Zahlen nach den Schnellmeldungen. Die endgültigen Ergebnisse werden voraussichtlich am Dienstag, den 28.05. vom Gemeindewahlausschuss festgestellt.

Ergebnis der Ortschaftsratswahl

 
 

Stellenausschreibung

Hier finden Sie die aktuellen Stellenausschreibungen der Stadt Pulsnitz. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den beiliegenden Dokumenten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 
 
 
 

Grundstücksangebote der Stadt Pulsnitz

Die Stadt Pulsnitz schreibt ein Grundstück in Pulsnitz zum Kauf aus. Angaben zu Lage und Größe sowie baulichen Nutzbarkeiten entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Dokument.

 
 

aktuelle Verkehrseinschränkungen in Pulsnitz

Bauarbeiten auf dem Polzenberg gehen weiter

Nach der Winterpause begann am 04.03. die Fertigstellung der Straßenbauarbeiten auf dem Polzenberg. Bis voraussichtlich 28.06. sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Der Polzenberg ist dafür zwischen Waldstraße und Hempelstraße voll gesperrt.

Die Straßenbauarbeiten mit der damit verbundenen Vollsperrung in Friedersdorf (S 104) verlängern sich bis voraussichtlich 15.06.2019.

Die Haltestelle Friedersdorf Wartehalle kann nicht durch die Buslinien 170 und 312 angefahren werden.
Die Umleitung für die Linie 312 führt von Pulsnitz kommend in Friedersdorf über die Straße "Zur Weißen Brücke" - Staatsstraße S 95 - K 9250 (Steinaer Straße) nach Oberlichtenau und umgekehrt. Die Haltestelle Friedersdorf Gasthof wird bedient. Die Haltestelle Friedersdorf Wartehalle kann nicht angefahren werden. Durch die Umleitung kann es zu geringfügigen Abweichungen vom Fahrplan kommen.

Die Linie 170 kann den Ortsteil Friedersdorf nicht anfahren.
Sie fährt direkt von Pulsnitz über die Staatsstraße S 95 – Steinaer Straße nach Oberlichtenau und ebenso zurück.
Die Haltestellen Friedersdorf Gasthof und Friedersdorf Wartehalle werden nicht bedient.

Bitte nutzen Sie je nach Fahrziel die Haltestellen Friedersdorf Gasthof oder Oberlichtenau Weißbacher Straße.

Wir bitten die Schulen, Ihre Schüler aus Friedersdorf entsprechend zu informieren.

Vom 20.05.-31.05.2019 wird auf der S 95 zwischen Pulsnitz und dem Kreisverkehr „Eierberg“ eine dünne Asphaltschicht im Heißeinbau in zwei Bauabschnitten auf einer Länge von ca. 1.950 m unter Vollsperrung aufgebracht.
Die Umleitung erfolgt über die S 95 Radeberg, S 158 Großröhrsdorf, K 9242 Pulsnitzer Straße in Großröhrsdorf, K 9245 Großröhrsdorf Gewerbegebiet Richtung Ohorn und die S 56 Richtung Pulsnitz/Kamenz in beiden Richtungen.

 
 

Onlinebefragung zum Wandermonitor

Die Oberlausitz nimmt auch 2019 am Wandermonitor, einer deutschlandweiten Befragung zum Wandertourismus, teil. Die Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH (MGO) ruft alle Wanderer auf, sich an daran zu beteiligen.

 
 
 
© Stadt Pulsnitz