+49 (35955) 861 - 0
post@pulsnitz.de
Aktuelles

aktuelle Informationen

Hexenfeuer 2021

Pressemitteilung des Landratsamtes Bautzen:

Das Hexenfeuer ist als Volksfest einzuordnen (Volksfeste sind im Brauchtum verankerte regional typische Feste, die meistens eine sehr lange Tradition besitzen). Nach § 4 Abs. 2 Nr. 8 der SächsCoronaSchVO ist das Stattfinden von Volksfesten untersagt. Somit ist auch die Durchführung eines Hexenfeuers nach den Bestimmungen der SächsCoronaSchVO nicht möglich.

In diesem Zusammenhang ist noch folgendes anzumerken:
Ein etwaig kontrolliertes Abbrennen aufgeschichteter Haufen durch die Feuerwehr ist zwar nicht durch die SächsCoronaSchVO verboten. Jedoch gelten die Kontaktbeschränkungen des § 2 Abs. 1 der SächsCoronaSchVO.

Darüber hinaus sei noch auf folgendes hinzuweisen:
Für pflanzliche Abfälle und andere Bioabfälle gelten ohne Einschränkungen die Regelungen des europäischen und des deutschen Abfallrechtes, einschließlich der Satzungen der öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger. Ein Verbrennen pflanzlicher Abfälle (=aufgeschichteter Hexenhaufen) zum Zwecke der Entsorgung ist hiernach nicht möglich.
Das Hexenfeuer kann nicht mit dem am Ostersonntag stattgefundenen Osterreiten verglichen werden. Das Osterreiten ist ein religiöses Ritual. Zusammenkünfte zum Zwecke der Religionsausübung sind nicht durch die SächsCoronaSchVO untersagt (hierzu § 2a SächsCoronaSchVO). Diese können bei Vorhandensein eines Hygienekonzeptes genehmigt werden. Eine derartige Regelung existiert nicht für das Hexenfeuer.

Baugeschehen

Vollsperrung Robert-Koch-Straße / Dresdener Straße

Seit dem 08.07.2020 ist die S56/S95 im Bereich Sportstätte "Kante" voraussichtlich noch bis zum 30.06.2021 voll gesperrt. Grund ist hier die Erneuerung der Brücke über die Pulsnitz. Die Umleitung erfolgt großräumig über Großröhrsdorf und innerorts über die Bach-, Feld- und Königsbrücker Straße. Der Kreuzungsbereich Dresdener Straße / Bachstraße ist mit einer Ampelanlage versehen.

Breitbandausbau:

Der Breitbandausbau ist mit umfangreichen Bautätigkeiten abschnittsweise im gesamten Stadtgebiet verbunden. Dabei kommt es zu Einschränkungen auf den Straßen und Gehwegen mit Voll- oder Teilsperrungen. Die Arbeiten werden fast ausnahmslos in offener Bauweise ausgeführt. Anschließend wird der bisherige Belag wieder hergestellt. Wir bitten um Beachtung dieser Gefahrenstellen!

Ab Montag, den 22.02. beginnt nochmals eine größere Maßnahme im Bereich Lichtenberger / Mittelbacher Straße. Die Straßen werden halbseitig gesperrt, die Verkehrsregelung erfolgt mit Ampeln.

Ansonsten beschränken sich die Bauarbeiten bis auf wenige Ausnahmen auf punktuelle Einschränkungen, insbesondere durch Baugruben an Verteilern oder durch das Einblasen der Glasfasern in die Leerrohre.

 

Pulsnitzer Anzeiger

Weitere Informationen finden Sie auch im aktuellen Pulsnitzer Anzeiger